Der Con-Tag ist eine Maßeinheit, mit der im LARP die Erfahrung eines Spieler-Charakters gemessen wird.

In den meisten Regelsystemen bekommt ein Charakter für jeden bereits erlebten Con-Tag Erfahrungspunkte. Wie viele das sind und wofür sie genutzt werden können hängt vom jeweiligen Regelwerk ab.

Je nach Regelwerk ist die Länge eines Con-Tages verschieden festgelegt. In allen Regelsystemen gilt, dass ein Con-Tag nur gilt, wenn man an irgendeinem Tag des Kalenders seinen Charakter gespielt hat. Unterschiede gibt es in dem Sinne, dass es Regelsysteme gibt, die einen Con-Tag schon dann zählen, wenn man an dem entsprechenden Tag mit dem Charakter In-Time war. Hierbei zählt nicht, ob man nur 10 Minuten oder sogar 24 Stunden lang In-Time war. Andere Regelsysteme erkennen einen Con-Tag erst an,wenn man mindestens 8 Stunden an dem gezählten Tag In-Time war oder mindestens 4 Stunden, wenn man mit mindestens 4 Stunden des folgenden Tages ausgleichen kann.

Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass die meisten Cons von Freitag Abend bis sonntags dauern und von den meisten Spielern, Orgas und Spielleitern als 3 Con-Tage gezählt wird, wenn der Charakter auf der gesamten Veranstaltung gespielt wurde.