Als Charakter werden die Figuren bezeichnet, die man bei verschiedenen Rollenspielen verkörpert. Da beim LARP jeder Spieler die Rolle einer selbst erdachten Figur übernimmt ist der Begriff "Charakter" entsprechend weit verbreitet.

Oft wird der Begriff gebraucht um zu verdeutlichen, dass die Figur anders handelt als das der Spieler tun würde. Beispiel: "Ich hätte in der Situation am liebsten laut losgelacht, aber ich musste es mir verkneifen. Mein Charakter fand die Lage überhaupt nicht lustig."

Da auch NSC im LARP bei Gelegenheit Rollen übernehmen, die ihnen von der Spielleitung vorgegeben werden, unterscheidet man zwischen Spieler-Charakteren und Nicht-Spieler-Charakteren.

Spieler-Charaktere müssen in den meisten Fällen mit einem Charakterbogen bei der Orga eines Cons angemeldet werden, damit die Spielleitung auf die Spielerschaft vorbereitet werden kann. Diese Charaktere können mit nur wenig Absprache mit den Spielleitern von den Spielern selbst gestaltet werden.

Nicht-Spieler-Charaktere sind Figuren, die sich die Spielleitung ausgedacht hat, um den Plot voran zu treiben. Sie unterscheiden sich insofern von Tieren und Monstern, dass sie eine Persönlichkeit haben und weniger aufgrund von Instinkten oder Befehlen von anderen Nicht-Spieler-Charakteren handeln. NSCs müssen sich bei der Darstellung von Nicht-Spieler-Charakteren an die Weisungen der Spielleitung halten, um einen reibungslosen Ablauf des Plots zu gewährleisten. Trotzdem bleibt häufig genug Spielraum, um auch solche Nicht-Spieler-Charaktere mit viel Leben auszugestalten.

Charaktere auf dieser Homepage

Die Homepage(s) des Spielfreude e.V. ermöglicht es ihren Benutzern, die regelmäßig gespielten Charaktere als eigenen Inhalt einzugeben. Wie man seinen Charakter bzw. seine Charaktere auf dieser Homepage einfügt, findet ihr im Artikel Hilfe: Charakter.